Eine hoffnungsvolle Chance

Initiative zur Rettung der Evangelischen Journalistenschule

Eine hoffnungsvolle Chance

September 6, 2020 Uncategorized 0

Unser Protest hat Wirkung gezeigt: Zwar wurde ein neuer Volontärs-Jahrgang ausgesetzt, der Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland hat allerdings das Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik aufgefordert, für die Evangelische Journalistenschule (EJS) ein neues Finanzkonzept vorzulegen – und dabei sollen die Ideen und Impulse der Unterstützer*innen der EJS zu berücksichtigt werden – also unsere. Das bedeutet für uns die Schule jetzt auch neu zu denken. Und deshalb haben wir im August auf Schwanenwerder geplant, entworfen, verworfen, überlegt und debattiert: Wir könnte ein zukunftsfähiges Konzept für die EJS aussehen? Und zwar eines, dass diese renommierte Einrichtung nicht kleinspart, sondern ihre Stärken nutzt und ausbaut.

Deswegen ging es heute in verschiedenen Workshops um ein zukünftiges Profil: ein kirchliches, ein diversitätsorientiertes, ein europäisches oder ein hochschulorientiertes?

Es ging um mögliche Kooperationspartner und Finanzierungen, um Trägerformen und aktualisiertes Curriculum, um Prioritäten und Notfall-Plan-B, um gesellschaftliche Veränderungen und mediale Herausforderungen und ganz besonders: Wie gelingt der Weg besser zu mehr gegenseitiger Wahrnehmung und Wertschätzung zwischen EJS und Kirche?

Die Ideen dieses Wochenendes werden wir in die Beratungen der kommenden Wochen aufnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.