9,5 Thesen für den Erhalt der EJS

Initiative zur Rettung der Evangelischen Journalistenschule

9,5 Thesen für den Erhalt der EJS

Februar 26, 2020 Uncategorized 0

Mit einem Thesenanschlag wollen die Volontärinnen und Volontäre des aktuellen Jahrgangs der Evangelischen Journalistenschule (EJS) am Freitag (28.02.2020) gegen die drohende Schließung der EJS kämpfen. Kurz vor Beginn der Ratssitzung der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) werden sie 9,5 Thesen für den Erhalt der EJS an wichtige Gebäude der EKD anschlagen. Sie wollen damit den EKD-Ratsvorsitzenden Heinrich Bedford-Strohm an seine Worte über Qualitätsjournalismus erinnern. Die Aktionen beginnen jeweils um 10.00 Uhr an der Dienstelle der EKD am Gendarmenmarkt in Berlin sowie am Hauptsitz der EKD in Hannover. Die Aktion wird auf unseren Social-Media-Kanälen (Twitter, Instagram) live begleitet. 

Heinrich Bedford-Strohm hatte Anfang Februar in einem Gespräch mit dem Evangelischen Pressedienst gesagt:

“Der Qualitätsjournalismus war noch nie so wichtig wie heute. Wir brauchen Gatekeeper, die uns helfen, uns in der Flut von Informationen zurechtzufinden, die uns an der Hand nehmen und zeigen: Auf die Information kannst du dich verlassen, die haben wir geprüft. Oder: Dieser Aspekt ist wichtig. Diesen Prüfvorgang können wir nicht mehr alleine bewältigen. Ich werbe dafür, den Wert von guter Information entsprechend zu schätzen und dafür zu bezahlen.”

Doch genau an diesem Wert will die EKD nun sparen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.